Sarahs Blog
7.09.17 (Alter: 2 Jahre)

Azubitreffen in Witten 2017 Tag 3

Tag 3:

 

„Welche Zeitschrift würdest du gerne erfinden?“

Mit dieser Frage startete Martin Gundlach am Freitagvormittag seinen Vortrag zum Thema „Zeitschriften“. Sofort wurden verschiedene Vorschläge in den Raum geworfen: Lifestyle-Zeitschrift, Kreativzeitschrift für Gruppenleiter, Bibellese-Zeitschrift für junge Leute, interaktive Zeitschrift für Eltern und Vorschulkinder, junge Partnerzeitschrift oder auch eine Singlezeitschrift.

Nachdem alle Vorschläge gesammelt und aufgeschrieben waren, hatte jeder Azubi drei Stimmen, mit denen er für die Zeitschriften stimmen konnte, für die er das größte Marktpotenzial sah. Die zwei Favoriten waren:

 

  • Die Lifestyle-Zeitschrift, mit der Zielgruppe „Junge Erwachsene“ (zwischen Teensmag und Dran), sie sollte unter anderem DIY-Ideen, Rezeptvorschläge und Reiseziele beinhalten
  • Die Bibellese-Zeitschrift, ebenfalls mit der Zielgruppe „Teens & Junge Erwachsene“, würde angelehnt an die Bibellesepläne des BLB, allerdings muss die Zeitschrift sich deutlich davon abheben und zusätzlich zu einem Bibelleseplan Tipps und Tricks fürs Bibellesen im Alltag bieten

 

Im Anschluss an die Entscheidung, mit welcher Zeitschrift wir weitergehen möchten, ging es daran, weitere Aspekte der Neugründung einer Zeitschrift in die Planung mit einzubeziehen. Welche Anzeigen könnte man schalten, wie oft soll die Zeitschrift erscheinen, unter der Berücksichtigung der Zahlfähigkeit der Zielgruppe muss ein Preis angesetzt werden, , wie kann die entsprechende Zielgruppe werblich erreicht werden, wäre zum Beispiel Social Media evtl. eine gute Werbeplattform?

Es war ein sehr interessanter Vortrag, der vor allem uns Azubis aus Holzgerlingen, die wir in unserem normalen Arbeitsalltag wenig mit diesem Thema in Kontakt kommen, einen kleinen Einblick in die Welt der Zeitschriften geben konnte.

 

 

Vortrag über Social Media – Wichtigkeit und Funktion

Am Freitagmittag gab es noch einen letzten Vortrag über das Thema Social Media. Im heutigen digitalen Zeitalter und dem immer größeren Wachstum von sozialen Netzwerken, wird es für Unternehmen auch immer wichtiger sich auf verschiedenen Plattformen zu präsentieren.

Wir haben hier in einer großen Runde besprochen, welche Sozialen Netzwerke jeder von uns selbst nutzt und zu welchem Zweck. Außerdem haben wir darüber geredet, ob und wie unser Unternehmen schon auf Social Media vertreten ist, wie das bei uns ankommt und wo noch Verbesserungsbedarf liegt.  Diese Plattformen bieten eine gute Möglichkeit für Firmen, den Kunden zu erreichen, ihm die eigenen Produkte vorzustellen und ihn zum Kauf zu motivieren.

Die Werbung auf Sozialen Netzwerken bietet gute Zukunftsaussichten und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Trotzdem ist das Betreiben und Vermarkten einer solchen Seite kein Kinderspiel und sollte bedacht durchgeführt werden. Man muss sich gut überlegen, was für Bilder und Beiträge gepostet werden sollen, wer angesprochen werden soll (Zielgruppe) und wie die Interessen aussehen könnten. Es ist wichtig ein einheitliches, klares und positives Bild des Unternehmens zu vermitteln.

Zum Ende konnten wir alle noch Vorschläge einbringen wie der Umgang mit dem Thema in Zukunft gut geregelt werden kann und wie  wir unsere Möglichkeiten mit den sozialen Netzwerken in Zukunft besser nutzen können.

 

 

Fragerunde mit dem Geschäftsführer

Der letzte Punkt am Freitagnachmittag bevor es dann zum Sommerfest auf den Wartenberg ging war auch sehr bereichernd. Wir hatten die Möglichkeit in einer Fragerunde mit dem Geschäftsführer Uli Eggers ins Gespräch zu kommen. Wir saßen im großen Stuhlkreis zusammen und jeder durfte eine Frage nach seinem Interesse stellen. So kamen Fragen aus den unterschiedlichsten Bereichen auf. Sei es Job, Hobbys, Familie, Glaube, oder Privatleben, es war von Allem etwas dabei. Es war spannend einige Einblicke in sein Leben zu bekommen. Wir hatten eine gute und lockere Gemeinschaft dabei und konnten alle etwas mitnehmen.

 

 

Sommer-/Grillfest auf dem Wartenberg

Zu guter Letzt sind wir dann noch alle zusammen auf den Wartenberg gefahren um unser Azubitreffen beim Sommer- und Grillfest des Bundesverlages abzuschließen. Bei gutem Wetter, reichlich leckerem Essen und guten Gesprächen, konnten wir die gemeinsame Zeit noch genießen. Anschließend ging es dann wieder zurück in die Heimat.

 

Das war also unser Azubitreffen 2017. Wir hatten eine gute Zeit und konnten viele spannende und bereichernde Erfahrungen machen und freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Matthias

Matthias

Hi ich heiße Matze, bin 22 Jahre alt und komme aus Gärtringen - Rohrau. Mir gefällt an meiner Ausbildung, dass man viele abwechslungseiche Einblicke in die verschiedenen Abteilungen des Betriebes bekommt, wie zum Beispiel Vertrieb, Buchhandlung, Logistik und viele mehr...Ein weiteres Highlight ist der Schnäppchenmarkt, den wir als Azubis zusammen organisieren.

We love our job Sie haben Post! Zeitvertreib Mehr über uns erfahren Bewerbungstipps Sie fragen, wir antworten Unser Azubi-Blog Kontakt